Das Unternehmen

Musik auf Rädern ist ein Dienstleistungsunternehmen, das 2003 von vier Diplom-Musiktherapeutinnen in Münster gegründet wurde. Die zugrunde liegende Idee bestand darin, eine Versorgungslücke im Bereich der ambulanten Pflege mit Hilfe eines ambulanten musiktherapeutischen Dienstleistungsangebotes zu schließen.

„Wir bringen Musik ins Haus“ – so steht es auf unseren Autos, und so gestaltet sich auch unser Berufsalltag. Die ursprüngliche Idee, Musiktherapie zu pflegebedürftigen alten Menschen nach Hause zu bringen, hat sich inzwischen in verschiedener Hinsicht weiterentwickelt und dem Markt angepasst: Ein Grossteil unserer Kunden sind nicht wie anfänglich gedacht Privatleute, sondern Altenpflegeeinrichtungen, Rehabilitationszentren, Wohnheime für Menschen mit Behinderung, Kindergärten, (Musik-)Schulen, Förderzentren und Kliniken.

Musik auf Rädern – ein Franchiseunternehmen

Seit 2005 entstehen in Münster und anderen Städten weitere Teams, die als Franchisenehmer unter dem Namen „Musik auf Rädern“ musiktherapeutisch ambulant und stationär arbeiten. In mittlerweile siebzehn Städten arbeiten dreiundzwanzig Musiktherapeuten mit unterschiedlichen Arbeitsschwer-punkten. Franchise-Geberinnen sind die Dipl.-Musiktherapeutinnen Barbara Keller und Cornelia Klären. Die Mitbegründerin Ulle Pfefferle ist derzeit als Musiktherapeutin im Palliativzentrum der Universitätsmedizin Göttingen beschäftigt und steht dem Unternehmen Musik auf Rädern in beratender Funktion zur Verfügung.

Informationen zur regionalen Nutzung des Geschäftskonzeptes unter Telefon 0251. 86 45 94 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Arbeitsfelder

Musiktherapeutische Angebote

Die Musiktherapie ist fester Bestandteil im Behandlungskonzept unterschiedlichster Erkrankungen und Störungen, bei der Bewältigung von akuten Krisensituationen, aber auch bei chronischen Verläufen.

Musik auf Rädern hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine bereichernde und Hilfe bringende Ergänzung im Pflegealltag zu sein – für Patientinnen und Patienten ebenso wie für pflegende Angehörige und Pflegekräfte. Musiktherapie kann die seelische Bewältigung von (lebensbedrohlichen) Erkrankungen, der medizinischen Behandlung und eines möglichen Aufenthalt im Krankenhaus oder einer Rehabilitationsklinik unterstützen. Während der medizinischen Behandlung entstehen Schwierigkeiten und Probleme auf körperlicher, psychischer und sozialer Ebene. In all diesen Bereichen eignet sich Musiktherapie als Hilfsmittel und Beziehungsangebot, um Patienten zu begleiten, die unter großen Ängsten leiden, die sich aufgrund ihres bedrohten seelischen Gleichgewichts sozial zurückziehen oder die aufgrund von körperlichen Symptomen kaum Kontakt zur Umwelt aufnehmen können.

Musikalische / Musikpädagogische Angebote

Neben der klassischen Gruppen- oder Einzeltherapie sind oft musikalische Einlagen, die Gestaltung von Festen, ein Beitrag zu einem Geburtstag und zu anderen kleinen Gelegenheiten gefragt, die etwas Farbe und Fröhlichkeit, manchmal aber auch Besinnlichkeit oder die Vertiefung in ein bestimmtes Thema zwischen die alltägliche Routine bringen. Miteinander singen und sprechen in liebevoller Atmosphäre entspannt und vermag individuelles Leid zu lindern.

Auch bei Angeboten für (Klein-) Kinder und Jugendliche wie beispielsweise Musikalische Früherziehung, Trommelgruppen, Musiktheater, Kinder- und Jugendchor, Musical, Instrumentalunterricht steht nicht der therapeutische Aspekt im Vordergrund. Doch verhilft eine therapeutische Haltung zu Lernerfolgen in verschiedener Hinsicht: Auf vielfältige Art und Weise bietet das gemeinsame Musizieren die Möglichkeit, das Handlungsfeld des Kindes bzw. Jugendlichen zu erweitern. Erfolgserlebnisse neuer Art bereichern und erweitern den Handlungsspielraum in schöpferischer, aber auch sozialer, teilnehmender Hinsicht.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews