OK Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Musik auf Rädern

FAQ

Findet die Musiktherapie mit Einzelnen oder mit Gruppen statt?

Sowohl als auch. Wir bieten Einzel- und Gruppenmusiktherapie an.

Für die Einzeltherapie eignet sich gut das Bewohnerzimmer. Hier ist eine vertraute Umgebung und eine geschützte Atmosphäre. Die Dauer der Einheit richtet sich nach dem Befinden und den Bedürfnissen des Patienten, ebenso die Inhalte der Einheit: gemeinsames Singen oder Spielen, Erzählen und Erinnern kann im Vordergrund der Musiktherapie stehen oder aber das Singen und Spielen FÜR den Patienten, wenn dieser nicht mehr in der Lage dazu ist. 

Die Gruppentherapie sollte ebenfalls in geschützter Umgebung ohne Störungen und Nebengeräusche stattfinden. Als Gruppengröße empfiehlt sich eine Anzahl von bis zu acht Bewohnern. Wenn mehr Teilnehmer dazukommen, verliert das Angebot an therapeutischem Charakter, denn Ziel einer jeden Einheit ist es, alle Teilnehmer und deren Befindlichkeiten im Blick zu behalten, darauf einzugehen und daran in der Gruppe anzuknüpfen. 

Schreiben Sie uns eine Mail, wenn Sie weitere Fragen haben. Wenden Sie sich an einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe und klicken Sie hier.

In welcher Hinsicht ist die Musiktherapie eine Bereicherung für die Einrichtung?

Wir verstehen unsere Arbeit als Pflege für die Seele und insofern als hilfreiche Ergänzung der vom Haus geleisteten pflegerischen Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner. 

Mit dem Medium Musik erreichen wir den Menschen auf einfache, direkte Weise, rufen Erinnerungen wach, wecken Gefühle, kommen in Bewegung und in Austausch - meist viel einfacher, als es mit Worten möglich ist. Mit Musik schaffen wir Atmosphäre, nicht nur mit lauten Tönen, auch mit leisen, mit Klängen, Summen, Singen. 

Insbesondere für Bewohner mit fortgeschrittener Demenz ist das Singen altvertrauter Lieder eine Ressource. Ebenso bei Aphasie-Patienten: Selbst wenn die Sprache nicht mehr zur Verfügung steht, können Lieder, die in der Kindheit gelernt und gesungen wurden, abgerufen und erinnert werden.

Meist herrscht nach einer Musiktherapie-Einheit eine gelöste, muntere Grundstimmung auf dem Wohnbereich. Das eine oder andere Lied wird gepfiffen oder gesungen, man knüpft an Gehörtes an und tauscht sich aus.

Welche Rahmenbedingungen muss unsere Einrichtung für die Durchführung bereitstellen?

Für die Durchführung einer Gruppenmusiktherapie sollte ein Raum mit geschützter Atmosphäre zur Verfügung stehen. Es dürfen für die Dauer der Musiktherapie keine störenden Geräusche vorhanden sein, und der Raum sollte groß genug sein. Instrumente müssen nicht bereitgestellt werden, das von uns benötigte Material bringen wir mit.

Wir suchen musikalische Begleitung für ein Fest. Machen Sie das auch?

Ja, einige Kolleginnen und Kollegen musizieren auch bei jahreszeitlichen Festen oder Gottesdiensten. Bitte wenn Sie sich an einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe und klicken Sie hier, um auf die Teamseite zu kommen.